Warum ist die Karibik so beliebt?

Immer mehr Verbraucher buchen Ferien Karibik. Das hat nicht nur etwas mit dem Wetter zu tun. Die Karibik gehört heute zu den sichersten Reisezielen. Und das wissen immer mehr Verbraucher zu schätzen, weil sie sich in Reiseländern in Nordafrika doch zunehmen unwohl fühlen und auch der Balkan wegen seiner zunehmenden Ausländerfeindlichkeit doch nicht gerade einladend wirkt und vor allem Familien mit Kindern als recht gefährlich erscheint. In der Karibik sieht es zumindest in den Resorts anders aus. Vergessen darf man hier allerdings nicht, dass es sich bei den Inseln der Karibik um Entwicklungsländer handelt, in denen die Kriminalitätsrate nun einmal sehr hoch ist. Auch für die Dominikanische Republik, einer der beliebtesten Inseln in der Karibik, ist dies typisch.

Foto: Thaifan  / pixelio.de
Foto: Thaifan / pixelio.de


Bunter Mix

Die Karibik ist dabei ein bunter Mix aus Kulturen und Menschen. Die rund 10,5 Millionen Menschen, die in der Dominikanischen Republik leben sind dabei Nachkommen europäischer Einwanderer, insbesondere spanischer Herkunft. Viele stammen aber auch von afrikanischen Sklaven ab. Und auch Menschen asiatischer Herkunft wohnen auf der Insel , wobei man nicht genau weiß, wie deren Vorfahren einst auf die Karibikinsel gelangten. Eine japanische Kolonie gibt es auf der Insel auch. Darüber hinaus ließen sich in der Zeit des 2. Weltkriegs hier auch rund 600 Juden nieder. Die meisten in Sosua. Darüber hinaus leben auf der Insel auch einige ungarischstämmige Einwohner. In touristisch gut erschlossenen Regionen der Insel leben zudem auch viele Menschen aus den USA, Kanada und Europa sowie aus Kuba und Chile.

Punta Cana

Ausländische Investoren haben auf der Insel auch viel zu sagen. Sie haben 1969 auch einen ganzen Landstrich im Osten der Dominikanischen Republik erworben – Punta Cana. Dort errichtete man eine Touristendestination der Extraklasse. Heute hat Punta Cana sogar einen eigenen Flughafen. Der Strand der Region ist sehr beliebt und bekannt, insbesondere bei Studenten aus den USA und aus Kanada. Diese verbringen die Semesterferien im Frühling dort. Im Sommer sind es vor allem Familien aus Europa, die nach Punta Cana kommen und im Herbst vermehrt Senioren, die dann hier den europäischen Winter verbringen. Durch die ideale Verkehrsanbindung sind auch Ausflüge in die Umgebung von Punta Cana jederzeit möglich.