Ruhige Abende & spannende Abende

Im Oktober war ich mit meinem Freund im Engadin. Wir wollten einen Kombination aus einem ruhigen und einem actionreichen Urlaub erleben und da ist man in St. Moritz genau an der richtigen Stelle. St. Moritz bietet für jeden etwas. Man kann Eisklettern, Ski fahren, Snowboard fahren, Snowkiten und auch Ski- Langlauf machen, wenn man möchte. Die Abende kann man aber trotzdem ruhig verbringen. Kleine Berghütten laden mit Kamin, heißem Kakao und köstlichem Essen zum Verweilen ein und so bekommt jeder das, was er gern haben will. Neben den actionreichen Sachen kann man es tagsüber aber auch gemütlicher angehen. Es werden süße Winterwanderungen angeboten, die zum Teil stark romantisch sind. Im Sommer kann man Biken und Wandern und Alpinisten haben hier besonders viel Spaß. Es gibt ein riesengroßes Wandernetz mit vielen Bike Trails in allen Schwierigkeitsgraden, wunderschöne Berg- und Klettertouren und die kleinen Seen von der Engadiner Seenplatte laden zum Verweilen ein. Im Winter kann man all diese Sachen genauso nutzen, nur eben anders.

winter-978856_640
Foto: mobinovyc / pixabay

Auf den Seen kann man Schlittschuh laufen, Wandern kann man auch im Winter und Bergsteigen wird dann eben zum Eisklettern. Wer etwas Besonderes erleben will, informiert sich vor der Reise über Konzerte oder andere Erlebnisse, die er gern machen möchte. Meist finden die Konzerte im Sommer draußen statt und im Winter in atemberaubenden Kulissen wie einer Kirche. Es lohnt sich wirklich, solch einem Event beizuwohnen. Mein Freund und ich haben uns einen Chor angehört, der in einer Kirche gespielt hat und waren ziemlich begeistert davon. Das Engadin lohnt sich eben!