Passende Autoversicherung für Österreich finden

Auch in Österreich gibt es die Pflicht eine Autoversicherung abzuschließen. Die Günstigste Autoversicherung zu finden ist aber auch hier gar nicht so einfach. In Österreich herrscht nämlich auch die Möglichkeit die Autoversicherung zu vergleichen. Und wer sich ohne gültige Autoversicherung auf die Straße begibt, der macht sich strafbar. Daher sind die Autos in Österreich auch zumindest mit einer Haftpflicht ausgestattet. Das bedeutet, dass in jedem Fall der Geschädigte eine Entschädigung erhält. Die Kosten für Reparatur und Krankheitskosten werden also übernommen. Die Autoversicherung in Österreich bezieht sich auf das Auto, nicht auf den Fahrer. Aus diesem Grund ist die Entschädigung auch dann gewährleistet, wenn der Autofahrer nicht derjenige ist, der auch das Auto besitzt. Dass die Haftung aber zustande kommt, dafür muss der Besitzer schon Wissen darüber haben, wer das Auto fährt.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de


Fahranfänger benachteiligt

Wer in Österreich Fahranfänger ist, der zahlt natürlich einige Euro mehr an Autoversicherung. Wie in Deutschland greifen die Versicherungen hier richtig zu. In Österreich ist es aber auch möglich das Fahrzeug der Kinder über die Eltern zu versichern. Diese Möglichkeit besteht, wie in Deutschland auch, weil die Fahranfänger so eine faire Chance erhalten überhaupt eine günstige Autoversicherung zu bekommen. Die Höhe der Prämie können Fahranfänger in Österreich auch noch damit beeinfluss auf positive Art und Weise, dass sie an einem Fahrtraining teilnehmen. Den Führerschein selbst können Jugendliche in Österreich mit 18 Jahren machen. Dann dürfen sie gleich allein fahren. Insgesamt gibt es in Österreich derzeit rund 5 Millionen Fahrzeuge. Das ist ein recht guter Schnitt bei einer Bevölkerungszahl von rund 8,7 Millionen.