Mit dem eigenen Auto in die Ferien – die optimale Reisevorbereitung

Wenn die grossen Ferien vor der Tür stehen, entscheiden sich viele Familien, mit dem eigenen Auto zur schönsten Zeit des Jahres aufzubrechen. Nicht selten werden hierbei richtige Distanzen mit dem eigenen Auto zurückgelegt – etwa, wenn die Ferien aus einem Roadtrip quer durch Kalifornien bestehen. Gerade aber, wenn das Auto für die Anreise und innerhalb der Ferien so viel genutzt wird, ist es jedoch von entscheidender Bedeutung, dass das eigene Auto vor der Abreise auf seine Sicherheit geprüft wird, um während der Ferien keine bösen Überraschungen zu erleben. Aber was sollte in diesem Kontext eigentlich alles geprüft werden?

Foto: magicpen  / pixelio.de
Foto: magicpen / pixelio.de


Sicherheit für das eigene Auto

Mittlerweile bieten zahlreiche Autowerkstätten einen so genannten “Urlaubscheck” an, in dessen Rahmen diese den Autofahrern anbieten, das eigene Auto auf die Ferienzeit vorzubereiten. Diesen Urlaubscheck können Autofahrer allerdings auch ganz einfach selbst machen. Wichtig ist hierbei zunächst einmal, den Reifendruck zu prüfen. Gerade wenn durch das Gepäck und weitere zusätzliche Mitfahrer das Auto stärker beladen ist als üblich, sollten die Autofahrer für eine gute Strassenlage den Reifendruck entsprechend anpassen. Auch sollte vor dem Beginn der Fahrt sichergestellt werden, dass das Auto tatsächlich voll betankt ist. Autofahrer sollten sich darüber hinaus über die Sicherheitsrichtlinien informieren, die im jeweiligen Ferienland gelten. So ist es beispielsweise in einigen europäischen Ländern notwendig, dass für den Pannenfall für jeden Mitfahrer eine eigene Sicherheitsweste vorgehalten wird. Wichtig ist überdies auch, dass ein entsprechend ausgestatteter Verbandskasten sowie das vorgeschriebene Warndreieck mitgeführt wird. Bei Beachtung dieser Sicherheitshinweise steht schönen Ferien dann nichts mehr im Wege.