Mauritius für den kleinen Geldbeutel

Mauritius ist eigentlich eine Hochzeitsinsel, die auch recht teuer ist. Ein sogenanntes Once in a Lifetime Ziel, zu dem man, wie der Name schon sagt, nur einmal im leben fliegt. Es ist teuer, es ist schön, es ist exklusiv und nicht Viele kommen hierher, um das ultimative Erlebnis zu haben, von dem später noch jahrelang erzählt wird. Ferien Mauritius waren deswegen schon immer ein großer Traum von mir. Das Problem dabei war nur, dass ich kein Geld hatte. Mein Freund aber überredete mich trotzdem dorthin zu fliegen, denn wir hatten einen Weg gefunden, wie der ganze Urlaub doch noch recht kostengünstig werden würde. Für einen Mauritius Urlaub muss man schließlich keine Privatinsolvenz anmelden. Man kann ihn sich auch so leisten und zwar, wenn man darauf achtet, nicht zu teure Flüge oder ein zu teures Hotel zu buchen. Die Flüge sind natürlich trotzdem noch teuer, aber das ist auch das Einzige, was wirklich kostspielig ist. Den restlichen Urlaub kann man sich dann schon recht günstig finanzieren.

sunset-1769191_640
Foto: Katecat / pixabay

Unter 800 Euro findet sich nie ein Flug nach Mauritius und so muss man bei dem Preis erst einmal schlucken. Es lohnt sich aber und so haben wir ein Rail and Fly Ticket gehabt, das über Dubai ging. Genau 800 Euro haben wir dafür gezahlt und waren mit unserer Schätzung zufrieden. Nach 11 Stunden sind wir dann auf Mauritius angekommen und allein der Landeanflug war schon schön. Im Flughafen ist natürlich alles sehr teuer und so haben wir darauf verzichtet, etwas zu trinken zu kaufen. Vor dem Flughafen gibt es aber schon kleine Stände, an denen man Snacks und Getränke für ein kleines Geld bekommen konnte und so waren wir froh, dass für Infos, die im Internet zu finden waren, wirklich gestimmt haben. Wir fuhren mit dem Bus in Richtung La Preneuse. Das ist ein Ort bei Black River in der nähe von Tamarin an der Westküste. Generell ist die Westküste nicht so teuer, denn es ist die heißeste Region und nicht so überlaufen. Hierher kommen nicht so viele Touristen, außer in de Ort Flic en Flac, der extra für Touristen angelegt wurde. Die Sehenswürdigkeiten befinden sich direkt in der Nähe.