Gründe für eine Seychellen Reise

Als mein Freund und ich auf die Seychellen geflogen sind, haben wir zuvor einen richtigen Kampf im Kopf geführt. Sicher, die Anreise ist mit 12 Stunden nicht wirklich kurz und da ich ein wenig Flugangst habe, war es für mich eine richtige Überwindung. Was man aber auf den Seychellen bekommt, ist eine einzigartige Sache. Die Landschaften sind der Traum und das Wetter ist super. IN der Zeit, in der wir dort waren, hat es nicht einmal geregnet und so waren wir den ganzen Urlaub durch gut gelaunt. Auch das Meerwasser ist konstant warm. Was also für die Luft gilt, gilt auch für das Meer. Es ist grundsätzlich 25 Grad warm und so kann man auch im Winter schwimmen gehen. Wirklich erfrischend ist es zwar nicht, aber man kann dafür länger im Wasser bleiben und wenn es ein wenig windig ist, ist doch auch ein wenig Erfrischung mit dabei – zumindest bis man getrocknet ist. Wer den Kopf lieber tiefer unter Wasser stecken will, kann das auch machen. Auf den Seychellen gibt es viele, tolle Tauchspots, die wir uns auch angeschaut haben.

seychelles-giant-tortoises-854045_640
Foto: simonprodl / pixabay

Ich gehe leidenschaftlich gerne Tauchen und mein Freund auch und so waren wir wirklich oft auf den Seychellen tauchen. Viele von den Tauchspots liegen in der Nähe von touristischen Zentren, also braucht man nicht einmal lange durch die Gegend fahren, um zu ihnen zu kommen. Andere befinden sich aber auch weit draußen auf dem Meer. Sehenswert sind alle, aber man muss natürlich auch schauen, was das eigene Budget zulässt.