Ferien im hohen Norden

Der Norden unserer Welt ist etwas wirklich besonderes, denn er ist so ganz anders als all die anderen Gebiete, die man vielleicht kennt. Hier sind die Wälder weiter und die Länder ruppiger. Wer aber möchte in den Norden? Die meisten Menschen scheint es doch eher in Regionen zu ziehen, in denen das Klima subtropisch oder mediterran ist. Denn hier hat man eine wahrliche Garantie für Sonnenstunden und schöne Tage und das Klima scheint berechenbarer als im Norden unserer Welt. Dennoch aber sollte man diese Schönheit niemals unterschätzen. Eine völlig neue Welt mit neuen Eigenschaften und neuen schönen Gesichtern tut sich nämlich im Norden auf und ein jeder wird es nur allzu schnell schätzen lernen, denn von den nördlichen Ländern unserer Erde wie es beispielsweise auch Finnland ist, geht eine tiefgreifende Ruhe aus.

 

Foto: Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

 

Finnland im hohen Norden

Finnland ist ein wirklich wunderbares Land im Norden des schönen Europa. In der Staatsform einer Republik regiert es sich nun seit fast 100 Jahren selbst. Zuvor war es immer ein integraler Teil von Schweden gewesen, bis es 1809 dann an die Russen übergeben wurden und womit es dann nach und nach zu einer Nation wurde. Heute aber noch bemerkt man diese Einflüsse anderer Länder. Beispielsweise ist schwedisch eine der drei Amtssprachen von Finnland. Nicht nur finnisch und die finnische Gebärdensprache sind hier gut zu kennen. Sehr schön wird es dann aber auch, wenn man in die zahlreichen Gegenden geht, in der die Seen in einer Symbiose mit der Natur liegen und dieses Gefühl von Ruhe und Ausgeglichenheit auf den Besucher übertragen. So kann man beispielsweise im Schärenmeer vor Turku tolle Stunden erleben.