Delfinarium in Dubai

Vor kurzem war ich mit meinem Freund in Dubai, um mit Delfinen zu schwimmen. Diesen Traum wollten wir uns beide erfüllen und so buchten wir zuvor über Internet dieses einmalige Erlebnis. Es war ziemlich kostspielig, aber schließlich macht man so etwas nur einmal. Es kostet rund 250 Euro für 30 Minuten, aber das Geld war es mir wirklich wert. Hier werden die Tiere nämlich nicht einfach nur in kleine Käfige gesperrt, damit sie nicht wegschwimmen, sondern in einer riesengroßen Anlage gehalten, die perfekt für die Tiere geeignet ist. So können sie selbst entscheiden, ob sie dann sofort herkommen oder noch ein wenig Zeit brauchen. Zwischendrin werden ihnen ein paar Aufgaben gestellt, die sie nicht überfordern und zum Schluss gibt es eine Belohnung. Für mich war es ein einmaliges Erlebnis, das ich wahrscheinlich nie wieder haben werde und genau das hat es so schön gemacht. Anfangs war ich sehr aufgeregt, weil ich natürlich nicht wusste, wie die Tiere auf mich reagieren würden. Als ich aber im Becken war, konnte ich mein Glück kaum fassen. Drei Delfine kamen sofort her und schwammen um mich herum, ließen sich anfassen und hatten aber auch immer wieder die Möglichkeit, wegzuschwimmen.

140317_web_R_K_by_Georg Wittberger_pixelio.de
Foto: Georg Wittberger / pixelio.de

Mir hat es sehr gefallen. Man hat auch das Gefühl, dass die Tiere den Trainer absolut mögen. Wir durften die Delfine dann auch füttern, was sehr viel Spaß gemacht hat. Einzig und allein die Fotos, die dort gemacht werden, sind viel zu teuer. 80 Euro sollte eines kosten und so kauften wir einfach keines davon.