Das neue Dubai

Das alte Dubai war geprägt von Tradition. Niemals war irgendwo Platz für moderne Sitten oder ähnlichem. Doch in den letzten 10 Jahren hat sich Dubai unheimlich gewandelt und so wollte ich endlich auch einmal eine von den Dubai Reisen machen. Besonders eindrucksvoll fand ich das The Palm Projekt, das auf jeden Fall zu dem neuen Dubai gehört. Es ist eines der größten Projekte der Gegenwart und Zukunft zugleich, denn es ist noch gar nicht fertiggestellt. In Dubai werden drei riesengroße künstliche Inseln vor die Küste gebaut, die man sich eigentlich gar nicht vorstellen kann. So wird Sand aufgeschüttet und daraus Inseln geformt. Ein sehr gewagtes Projekt, wenn man bedenkt, dass der Meeresspiegel jedes Jahr ein wenig steigt. Die künstlichen Inseln sind rund 50 Quadratkilometer groß und damit sehr gut vom Strand sichtbar. Namen haben die Inseln auch schon bekommen und so heißen sie Palm Jebel Ali, Palm Deira und Palm Jumeirah. Sie werden gemietet werden können und daraus entstehen wahrscheinlich Luxusinseln für die oberen Zehntausend.

140320_web_R_K_by_Georg Wittberger_pixelio.de
Foto: Georg Wittberger/pixelio.de

Es sind die größten Inseln, die jemals künstlich geschaffen wurden und so eine große Herausforderung für die Ingenieure. Geschafft haben sie es trotzdem, wenn auch nicht ganz. Ich fand es sehr interessant, am Strand entlang zu gehen und mir die Inseln aus der Ferne anzuschauen, denn sie liegen gerade einmal 40 km vom Küstenstreifen Dubais entfernt. So kann man sie gut sehen und auch fotografieren. Wenn man näher heran möchte, kann man dies auch noch tun, aber nicht mehr lange, denn wenn die Inseln vermietet werden, sind sie in Privatbesitz und so darf man nicht mehr mit dem Boot entlangfahren. Nun geht das aber schon noch und so fahren immer mal wieder Boote entlang der neu gebauten Inseln. Auf einem solchen Boot war ich auch und konnte mir das Projekt aus nächster Nähe ansehen. Es war sehr eindrucksvoll, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass ich mir dort den Urlaub niemals leisten könnte. Besonders im Dunkeln sind die Inseln meist gut beleuchtet und aus dem Flugzeug heraus sehen sie einfach sagenhaft aus. Vielleicht gibt es eine Touristeninsel, dann kann man sie sich mal aus der Nähe anschauen.