Curepipe erkunden

In unserem ersten gemeinsamen Mauritius Urlaub sind meine Freundin und ich in Curpipe unterwegs gewesen. Der Ort an sich ist sehr schön und kann sich sehen lassen. Es gibt viele Möglichkeiten, Ausflüge zu machen und so waren wir wirklich oft unterwegs. Dazu muss man aber wissen, dass Curepipe nicht am Strand liegt. Zum Strand muss man ca. 20 Minuten mit dem Bus fahren, aber wir waren ganz zufrieden mit dem Standort. Wir wollten nicht so viele Touristen um uns herum haben und so war Curepipe der perfekte Ort. Hier sind Touristen meist nur tagsüber unterwegs, weil sie sich die Sehenswürdigkeiten anschauen, die in der Nähe von Curepipe liegen. Wir konnten am Abend auch noch Curepipe genießen und zwar fast allein. Die meisten Touristen tummeln sich an den Stränden und so waren wir in den Restaurants meist fast allein. Ich fand das sehr gut und meiner Freundin hat dieser Umstand auch gefallen, denn so konnten sich die Kellner ganz auf uns konzentrieren und wir bekamen alles, was wir wollten.

mauritius-829757_640
Foto: Ymon / pixabay

Die Leute in Curepipe sind generell sehr aufmerksam und zuvorkommend und so hatten wir einen wirklich guten Urlaub in Curepipe. Von hier aus kann man auch sehr viel von anderen Gegenden auf Mauritius entdecken. Wir waren viel unterwegs, aber ein reiner Strandurlaub wäre auch wirklich nichts für uns gewesen. So waren wir lieber Quad in einer Offroad Tour fahren, haben einen kleinen Ausflug zum Wasserreservoir gemacht und waren sogar zwei Mal beim Trou aux Cerf. Von dort hat man eine grandiose Aussicht, die wir sehr genießen konnten.