Alkohol auf Bali

Die Hindus trinken normalerweise nicht so viel Wein. Der Genuss in Maßen hat natürlich auch den Nachteil, dass es auf der Insel Bali auch nicht so viel Alkohol frei zu kaufen gibt. Die Hotels sind aber meist gut bestückt. Allerdings wenn es nach den islamischen Parteien in Indonesien ginge, würde auch auf Bali kein Alkohol an Touristen mehr ausgeschenkt. Doch dies würde zu einem Rückgang der Touristenzahlen führen. Denn kaum ein Europäer möchte gerne für die ganze Zeit des Urlaubs – immerhin im Durchschnitt drei Wochen – auf Alkohol völlig verzichten. Auch einige Einheimische gläubige Hindus bauen auf Bali sogar Wein an. Somit versorgen sie auch einen Großteil der Hotels, die sonst von Importen abhängig sind, die nur von einer einzigen Firma durchgeführt werden. Die meisten Weinbauern haben sich allerdings ausländische Hilfe geholt. Denn der Anbau von Wein hat auf Bali noch keine lange Tradition.

Foto: Suzi  / pixelio.de
Foto: Suzi / pixelio.de


Einschränkungen in Zukunft möglich

Durch den wachsenden Einfluss der islamischen Parteien in Indonesien nehmen die Stimmen in der Regierung immer weiter zu, was früher oder später vielleicht zu einem Verbot von Alkohol auch auf Bali führen konnte. Doch noch herrscht dort auch die Ausnahme, dass am sogar Bier und andere alkoholische Getränke am Strand bekommen kann. Vielen Touristen wäre das überhaupt nicht recht und einige würden sicherlich auch nicht mehr kommen. Das müsste sich die indonesische Regierung dann auch noch überlegen. Es ist hier auch eine Sache der Überlegung sein, damit der Tourismus so weiterlaufen kann. Denn der Tourismus ist das wichtigste Standbein der Wirtschaft von Bali.